Stellungnahme zu „Kein Kletterwald im Katzenbusch“

(Von Martina Herrmann)

Den Mitgliedern von Bündnis 90/Die Grünen Herten fiel ein Stein vom Herzen. Eineinhalb Jahre Überzeugungsarbeit haben sich bezahlt gemacht. Denn mal ehrlich, am Anfang stand die SPD fast komplett hinter dem Vorhaben „Kletterpark“. Gemeinsam mit dem NABU fanden Info-Veranstaltungen – zum Beispiel mit dem geplanten Investor Forest Adventures – und viele Unterschriften-Aktionen statt.

Während dieser Aktionen wurde deutlich, dass die Mehrheit der Bürger, insbesondere die Anwohner rund um den Katzenbusch, keinen Kletterpark wollten. Nicht nur die Natur würde zerstört werden, ebenfalls würden die Anwohner durch das erhöhte Verkehrsaufkommen belästigt. Sicherlich ist es schade für Herten, einen Investor verloren zu haben, aber es wird sich ein Ersatz für Forest Adventures finden, welcher sich den richtigen Standort aussuchen wird.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld